Bilder- und Vorlesebücher für Kinder ab 3, bzw. 5 Jahren.

Lilly, die Lesemaus

Beschreibung und Ausführung

Wenn Lilly doch bloß schon lesen könnte! Dann wären Mama und Papa ganz stolz auf sie. Und sie dürfte endlich auch ein Haustier haben. So wie ihre Schwester Nele. Die ist längst eine richtige Leseratte. Obwohl Lesen gar nicht so einfach ist. Doch Lilly hat einen Plan. Und dafür muss sie nur ein klitzekleines bisschen flunkern.

Ein Erstlesebuch für Kinder ab 6 Jahren.
  • Preis € (D) 12,00  |  € (A) 12,40
  • 76 Seiten im Format 15 x 21 cm, Hardcover mit Fadenbindung und Lesebändchen
  • farbig auf 140 g Offsetpapier gedruckt (FSC-zertifiziert)
  • Umschlag auf 135 g Bilderdruckpapier gedruckt (FSC-zertifiziert), Folienkaschierung
  • ISBN 978-3-943833-27-0


Autorin und Illustratorin

 

 
Rezensionen

 
LillyLesemaus S14 15LillyLesemaus S28 29LillyLesemaus S46 47

 
Leser- und Pressemeinungen

»[…] Das Buch ist gut geschrieben. Man ist schnell drin in der Geschichte und kann vor allem Lillys Gefühle sehr gut nachvollziehen. Außerdem möchte man natürlich wissen, ob Lilly es schafft, so wie ihre Schwester lesen zu lernen und ob sie dann ebenfalls ein Haustier bekommt. […]«
(Geschichtenwolke-Kinderbuchblog)

»[…] Eine tolle Geschichte für die 2. Lesestufe oder zum Vorlesen für angehende Schulkinder, in der die Kinder sich selbst wiederfinden können. […]«
(Kinderohren) 
 
»[…] „Lilly, die Lesemaus“ ist ein empfehlenswertes Erstlesebuch für fortgeschrittene Erstleser. Das bewährte Lieblingsthema „Tiere“ wird ansprechend mit dem Thema Lesenlernen verbunden. Ein gutes Buch für jede Klassenbibliothek.«
(AJuM – Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien in der GEW)
 
»[…] Als Fazit kann ich eigentlich nicht mehr sagen, als dass es ein tolles Buch zum Vorlesen oder Selberlesen ist und ich es sehr gerne weiterempfehle. Ich bin sicher, dass Lilly auch andere begeistern wird.«
(Meike Jashrin, nichtohnebuch)

»[…] Eine sehr kindgerechte Geschichte, die dem kindlichen Erfahrungshorizont entspricht und Mut macht nicht aufzugeben, sondern einfach zu üben, üben, üben! Damit Leseanfänger motiviert werden, ist die Geschichte von rund 70 Seiten in mehrere Kapitel aufgeteilt und auf jeder Seite (nicht nur Doppelseite) farbig illustriert. Die Illustrationen von Mele Brink, selbst eine jüngere Schwester, sind witzig frech und passen genau zum Text (an dem Punkt sind wir nämlich echt pingelig). […] Die Sprache ist frei von komplizierten fremden Wörtern und vor allem ohne Fremdwörter. Dadurch können Kinder ohne Frustration das selbst entzifferte auch wirklich verstehen. […] Ein liebevoll geschriebenes und gestaltetes Kinderbuch zum Vor- und Selbstlesen ab 6 Jahren, das wir sehr gerne weiterempfehlen.«
(Buchverzückt)

»[…] Asja Bonitz thematisiert in ihrem Erstlesebuch “Lilly, die Lesemaus” in leichtem Ton Geschwisterrivalitäten und die Lust, endlich etwas genauso gut zu können. Die Verknüpfung mit dem Wunsch nach einem Haustier ist stimmig. Mele Brink illustriert die Handlung mit charaktervollen Figuren und humorvollem Strich. Ihre Idee, Lillys Buchstaben-Chaos zu visualisieren, ist großartig. Als Erstlesebuch ohne Cover-Aufdruck (großartig) ist diese Geschichte für Leseanfänger ab Mitte der 2. Klasse gut zu erlesen. Zeilendurchschuss und Buchstabengröße erleichtern das Lesen. Die wörtliche Rede ist farblich hervorgehoben und strukturiert den Text. Aber auch das Vorlesen macht riesigen Spaß. Ein Lesebändchen hilft dabei die Seite wiederzufinden. Empfehlenswert, um Mut und Motivation zum Lesen anzufachen! Für Selbstleser ab 2. Klasse, zum Vorlesen schon ab Vorschulalter. Sehr empfehlenswert. […]«
(AJuM – Arbeitsgemeinschaft Jugendlitertaur und Medien)

»[…] Das Buch – sowohl vom Thema als auch Anspruch her – eignet sich gut für Vorschulgruppen im Kindergarten und in der 1. Klasse Grundschule. Durch das qualitätsvolle Layout wie unterschiedliche Satzfarbwahl für die Figuren oder der Verarbeitung, was man generell in diesem Verlag immer bekommt!, ist das Buch sehr wertig. Hardcover und Lesebändchen tun ihr übriges dazu. Nicht zu vergessen sind die fröhlichen Vignetten von Mele Brink. Auf den Punkt gebracht sprechen sie in ihrem Comicstil die Kinder gut an. Wie sehr Lügen enttäuschen können und wie süß der Erfolg aus eigenen Anstrengungen ist, erzählt Asja Bonitz in ihrem einnehmenden Vorlesebuch "Lilly, die Lesemaus". Fröhlich, auch mal ernste Züge, immer unterhaltsam und so richtig aus dem Geschwisterleben gegri!en, macht es großen Spaß, es zu lesen.«
(Kinderbibliothek)

Leseprobe